What the fck is happening?

Diese Frage beschreibt nicht nur angemessen die aktuelle Situation, die hier nicht Thema ist, sondern auch das Gefühl der Entfremdung, oder, pompöser klingend ausgedrückt: der Depersonalisation und Derealisation. An der praktischen und theoretischen Arbeit für mein Diplom saß ich so ingesamt ein halbes Jahr, also sehr kurz und sehr lange. Und dann geht das einfach unter, und unterstreicht so die Zweifel daran, dass überhaupt irgendwas wichtig ist. Ich geb' mir selbst hier nochmal eine kleine Bühne. Wer Lust hat, was über normal-komische und komisch-normale Kopf-Zustände zu lesen, der lade sich Folgendes herunter. Darin ethalten: Die in der praktischen Arbeit als Buch gestaltete Kurzgeschichte "Vom Morgen der seltsamen Sache // Alouette und ich". Have fun.  (Kann eigentlich mal jemand das AdobeReader-Logo redesignen?)

Download
Theorie zur Abschlussarbeit Julia Clauß.
Adobe Acrobat Dokument 23.8 MB