selber eklig

Mit dieser Arbeit übe ich Kritik an gedankenlosem Fleischkonsum, und beziehe mich im Rahmen des Prinzips „Nose to Tail“ insbesondere auf Innereien. Scharfe Pieks-Texte begleiten die bunten Ekelpakete, die keine sind. Eine Erweiterung des Projekts: Bon Bon aus Wurst. 

 

Großer Dank geht an den wunderbaren Mark Junglas. Wenn Fleisch, dann so. 

 

Hier kannst Du durchblättern:

Das Projekt ist im Rahmen meiner Abschlussmappe zum Thema Ekel enstanden.