vom morgen der seltsamen sache / alouette und ich

Thema meiner Diplomarbeit ist die psychische Entfremdung in Form von Depersonalisation und Derealisation. Über ein halbes Jahr hinweg habe ich intuitiv eine zweiteilige Geschichte entstehen lassen und sie dann mit einer visuellen Ebene verknüpft. Leitmotiv ist die Hand. Meine Hand. Was auch immer das ist. Entstanden ist ein Buch geprägt von zwiespältiger Harmonie – oder harmonischer Zwiespältigkeit?

 

Die zugehörige Theorie zur Abschlussarbeit ist unten als Download zu finden. Die Geschichte ist in Kapitel 6.2 eingebunden. „Theorie zur Abschlussarbeit“ klingt furchtbar langweilig. Ist aber vielleicht gar nicht so. 

 

Download
"Ich bin /nicht/ ich – Depersonalisation / Derealisation als Schaf im Wolfspelz?" Diplomtheorie von Julia Clauß
Theorie zur Abschlussarbeit Julia Clauß.
Adobe Acrobat Dokument 23.8 MB